Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 131.

  • Benutzer-Avatarbild

    Im November stehen für euch zwei Themen zur Auswahl: Im falschen Zug Ihr wollt mit dem Zug fahren, in den Urlaub, auf eine Dienstreise oder nach Hause. Die Abfahrtszeit rückt unerbittlich näher. Ihr seid noch beim Shoppen, in einer Besprechung, oder ihr sitzt im Taxi zum Bahnhof und steckt in einem Stau. Auf jeden Fall erreicht ihr den Bahnhof in allerletzter Minute und steigt in den Zug. Aber in den falschen. Kann diese Sonderfahrt euer Leben in eine völlig andere Richtung lenken? Lernt ihr die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schreibt eine Kurzgeschichte, die ganz im Zeichen der "stillen, heiligen" Nacht steht. Schreibt kriminalistisch, oder witzig, oder zu Tränen rührend, vielleicht aus Sicht eines Kindes, eines Obdachlosen, einer Frau, die gerade verlassen wurde, oder einer Familie, die zum ersten Mal gemeinsam den Abend verbringt. Eine Geschichte nur für Kinder, oder für die gesamte Familie, oder vielleicht leise und zärtlich, laut oder provokativ. Fesselt den Leser, fangt die Stimmung in den Gassen, den Suppenküc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Du kannst ein Tiermärchen oder eine Fabel schreiben, in denen anthropomorphisierte Tiere die Helden sind. Oder du schreibst ein Zaubermärchen, in dem magische Kräfte, Dinge und Handlungen eine wichtige Rolle spielen. Du kannst auch eine Legende erfinden, die sich auf reale Begebenheiten, Personen oder Orte bezieht und uns diese mit ganz neuen Augen sehen lässt. Es geht nicht darum klassische Märchen oder Fabeln zu schreiben, sondern um eine kurze Erzählung, die fantastische Elemente, wundersame …

  • Benutzer-Avatarbild

    Stellt euch vor, euer Protagonist hat eine Erbschaft gemacht. Möglicherweise freut er sich zunächst, um sich kurz darauf jedoch zu fragen: „Was, um Himmels Willen, ist das denn?“ Was genau ist das Problem an dieser Erbschaft? Und wie kommt euer Protagonist damit klar – bzw. kommt er überhaupt damit klar? Hat die Erbtante ihr Haus samt Hausgeist vererbt? Ist der Nachlass überraschend verschuldet? Hat Onkel Willi ein Drogenlabor im Keller betrieben oder finden sich in Omas Nachlass Briefe, deren I…

  • Benutzer-Avatarbild

    Stell´dir vor, du müsstest mit einer Person, die dir höchst zuwider ist, den Aufzug teilen (in oder außerhalb von Coronazeiten). Beschreibe die Gedanken, die dir beim Anblick deine*s Widersacher*s durch den Kopf gehen. Plötzlich bleibt der Aufzug für mindestens 2 Stunden stehen. Aus irgendeinem unerfindlichen Grund gibt es keinen Kontakt zum Notdienst. Was passiert? Wie verändert sich die unfreiwillige Zweierbeziehung? Schreibe hierzu eine Kurzgeschichte, die 5.000 Zeichen nicht unterschreiten s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schreibe einen absurden Text in dem zwei Personen aneinander vorbei reden und schließlich – frustriert, empört, erheitert, achselzuckend..?. - aufgeben. Es kann sich um eine Begegnung in einem Café handeln, ein Treffen alter Freunde, das Enkelkind, das der Uroma erklärt was eine SMS ist, zwei Fremde, die sich gegenseitig behindern, durch eine Tür zu kommen, uvm. Ihr habt eine große Auswahl an Möglichkeiten. Die Länge eures Textes sollte zwischen 5.000 und 10.000 Zeichen liegen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn Familein feiern … … kann es schon mal zum Eklat kommen. Möglicherweise wird ein Geheimnis aufgedeckt (dän. Drama: Das Fest) oder es wird sich über den Vornamen des zukünftigen Enkels oder Neffen gestritten (franz. Komödie: Der Vorname). Vielleicht hat Muttern auch einen Nervenzusammenbruch, weil die Gans im Ofen verbrennt, und sie beschließt darum, die Familie zu verlassen. Schreibe eine Geschichte, in der wir einer Familie beim Feiern zuschauen können. Sei nicht zu zaghaft mit deinen Figur…

  • Benutzer-Avatarbild

    Im Juni wird sich unser Monatsthema an einem dann aktuellen Schreibwettbewerb orientieren. Um welches Thema bzw. welchen Wettbewerb es sich handeln wird, werden wir im Forum rechtzeitig bekannt geben. Ihr könnt das Thema dann einfach als ganz normale fiction-writing Aufgabe betrachten. Ihr könnt das Thema aber auch zum Anlass nehmen, um nach Ablauf des Monats am entsprechenden Schreibwettbewerb teilzunehmen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Name eures Protagonisten soll in diesem Monat im Mittelpunkt stehen. Mit welchen Vorurteilen haben Kevin und Chantal zu kämpfen? Stiftet Horst Horst mit Vor- und Nachnamen Verwirrung? Wie ist Mississippi zu ihrem Namen gekommen? Gibt es Ärger auf dem Standesamt, weil der Standesbeamte „Dollar“ nicht eintragen will, obwohl Penny geht? Und welche Verwicklungen ergeben sich, wenn Frank Peter im selben Wohnblock wie Peter Frank wohnt? Namen gibt’s, die gibt’s gar nicht … Wie begegnen andere eine…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wir sind längst von außerirdischen Reptilienwesen unterwandert. Covid-19 ist eine Lüge, genau wie der Klimawandel. Die amerikanische Regierung verheimlicht Ufo-Abstürze ... Schreib über einen Menschen, der fest an eine oder mehrere Verschwörungstheorien glaubt. Du kannst entweder erzählen, wie er in den Sog von Verschwörungstheorien gerät und welche Handlungen er deswegen begeht, oder, wie es ihm gelingt, aus seiner abstrusen Welt wieder aufzutauchen und zur Vernunft zu kommen. Hier bietet es si…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schreibe eine Kurzgeschichte die so unfassbar klingt, als sei sie frei erfunden. Dennoch sollte sie einen wahren Hintergrund haben. Die Quelle ist das Internet wie z.B. hier: magazin.audible.de/unglaublich…chten-der-moment-podcast/ Deine Geschichte sollte die Grenze von 5.000 Zeichen nicht unterschreiten, aber maximal 10.000 Zeichen haben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein, die sollen nicht gemeinsam in eine Geschichte gestopft werden. Bei diesem Monatsthema geht es vielmehr darum, sich mit der sogenannten „Genreliteratur“ auseinanderzusetzen. Wählt ein bestimmtes Literaturgenre und bedient euch der typischen Stilmittel. Entführt den Leser in den Wilden Westen, versetzt ihn nach Transsilvanien, konfrontiert ihn mit einer Liebesgeschichte im Rosamunde Pilcher Stil, schreibt Horror, Grusel oder Science-Fiction. Oder versucht euch an Steampunk, Dark Fantasy, Chi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Für November haben wir Ideen, die uns innerhalb des Admin-Teams gut gefallen, die aber noch etwas vage sind. Wir denken hier noch nach, brauchen etwas Zeit dazu und nennen den November bis dahin vorübergehend „Überraschungsmonat“

  • Benutzer-Avatarbild

    Für viele ist Weihnachten der Alptraum schlechthin. Ob als Familienfest oder allein. Schreibe eine Geschichte über jemanden (egal ob Familie, Ehepaar, Single, Heimbewohner etc.), der sich dem üblichen Diktat der Erwartungen nicht beugt und einen eigenen Weg findet, Weihnachten ohne jeden Stress zu feiern, während draußen der übliche Adventswahn tobt. Auch wenn es verlockend ist, Weihnachten einfach ausfallen zu lassen, ist diese Lösung bei der Geschichte nicht erlaubt. Der/die Protagonist/en fei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Oktober 2020 - "Ich hätte dir so gerne noch gesagt" Ein Streit. Zwei Menschen gehen unversöhnt auseinander. Ein Unfall. Eine der beiden Personen stirbt. Die überlebende Person plagt das schlechte Gewissen. Schreib hierzu eine Kurzgeschichte, die 5.000 Zeichen nicht unterschreiten sollte, aber maximal 10.000 Zeichen haben darf. September 2020 - Thurber-Fabel Fabeln kennt wahrscheinlich jeder. Sie erzählen eine kleine Geschichte, um mit einer Moral abzuschließen, die die Wirkung eines Hütehunds fü…

  • Benutzer-Avatarbild

    „Warum ist das so?“ Als Kind hat sicher jeder von uns die Erwachsenen mit Fragen gelöchert. Er/sie wollte den Grund von einem Ereignis, Ding oder Sache erfahren. Nicht in Form von einer wissenschaftlichen Erklärung, sondern sprachlich so, dass ein Kind es verstehen und nachvollziehen kann. Anleitung: Überlege dir eine Warum-Frage und schreibe sie auf. Das kann eine Frage sein, die du schon immer gehabt hast oder eine neue Frage. Hier einige Beispiele: Warum kann das Wasser nicht reden? Warum kan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Hochstapler Stell dir vor, dein Protagonist (m.w.d) ist in einem Flugzeug, Zug, Bus, … unterwegs. Sein Sitznachbar weiß nichts über ihn. Er beginnt eine Unterhaltung und möchte wissen, wer der andere ist und was er beruflich oder privat macht. In der Anonymität dieser Situation hat dein Protagonist Gelegenheit, sich eine ganz neue Identität zu wählen. Was gibt er vor zu sein? Kommt am Ende des kurzen Textes die Wahrheit heraus?

  • Benutzer-Avatarbild

    November 2020

    fiction-writing Info - - Schreibwettbewerbe

    Beitrag

    Datum: 30.11.2020 Thema der Ausschreibung: "Fantastische Welten" Inhaltliche Anforderungen: Es werden Kurzgeschichten mit Fabelwesen (Elfen, Feen, Zwerge, Orks, Drachen, Kobolde etc. gesucht. Umfang: Länge 1200-2500 Wörter Teilnahmeberechtigung: Die Geschichte darf noch nicht veröffentlicht worden sein Honorierung: Die beteiligten Autoren erhalten ein Belegexemplar als Ebook und Printausgabe sowie 20,- € Veranstalter: Verlag Traum³ Inhaber Matthias Rieger ---> Mystery, Fantasy und Thriller für J…

  • Benutzer-Avatarbild

    Oktober 2020

    fiction-writing Info - - Schreibwettbewerbe

    Beitrag

    10. Oktober 2020 (23:59 Uhr) Thema der Ausschreibung: CORONA Inhaltliche Anforderungen: Das Tiroler Literaturmagazin Cognac & Biskotten sucht Texte rund um das allgegenwärtige Thema CORONA und schreibt dazu: „Hast auch Du das Bedürfnis über diese surreale Zeit zu schreiben. Um die Ohnmacht zu kanalisieren. Um zu reflektieren was gerade passiert. Um das Zuhausesein kreativ zu gestalten. Um andere teilhaben zu lassen an Deinen Gedanken. An Deiner Wahrnehmung und Gegenwart. An Deinen Erfahrungen di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der fremde Blick Es ist etwas anderes, ob der Protagonist seine eigenen vier Wände betrachtet oder ein Fremder aus Beobachtungen Rückschlüsse zieht. Ein Raum ist etwas sehr Privates, Intimes, manchmal auch Verräterisches. Das führt zu Fragen, wie: Was will man preisgeben? Was sollen die anderen sehen? Was möchte man verbergen? Vor wem verbergen? Beispiel: In dem Buch "Schatten" von Karin Alvtegen betreten Marianne und Solveig, zwei Detektivinen die Wohnung einer verstorbenen alten Frau. Es ist e…